J-League

Willkommen in der J-League! die 1.Liga im Reich er untergehenden Sonne. Torrausch expandiert weiter, und gründet weitere Ligen, diesmal Asien...! Werde Trainer in der J-League und übernehme einen zusätzlichen Verein in Japan!

Schau am besten gleich auf der Anmeldung, nach ob noch ein Verein für dich bei einer dieser phantastischen Ligen frei ist!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natürlich gibt es nicht nur die J-League, sondern noch weitere Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

+++Kataller wie von einem anderen Stern, Cerezo wieder vorne mit dabei+++Shimizu in höchster Not, Sapporo erneut ohne Punktgewinn+++

McLover für J-League am 26.09.2022, 21:06

ERNEUT 10 ZEITUNGSARTIKEL! Und ich habe das Gefühl da kann man bei dem ein oder anderen Trainer wie donmh noch ein bisschen was rauskitzeln um die Anzahl der Zeitungen noch weiter in die Höhe schnellen zu lassen. Auf jeden Fall macht es unfassbar viel Spass diese Liga zu leiten. Dieser ZAT war denke ich der actionreichste in dieser Saison bisher, die meisten Trainer wagten sich nun aus der Deckung entweder aus Ehrgeiz oder weil die Tabellensituation prekär geworden ist.

TOP:

Kataller Toyama: Christian J. Schmidt kann durch einen Auswärtssieg bei Yokohama (1:5) die Tabellenführung verteidigen, den Sieg auf des Gegners Platz hätte man zwar sowohl in Yokohama als auch bei Kawasaki (1:0) deutlich billiger haben können aber die Reserven stimmen weiterhin.

Sanfrecce Hiroshima: Direkt dahinter folgt Sanfrecce, allerdings ist das TK hier schon äusserst demoliert doch für den Moment wird das Mattao herzlichst egal sein. Mit dem Abstieg hat man nämlich mal rein gar nichts zu tun, noch weniger nach diesem perfekten ZAT (mit 13 Toren!)!

Cerezo Osaka: Der Meister performt weiterhin auf hohem Niveau und bleibt in der Verfolgergruppe. 7 Punkte bedeuten den Sprung von Rang 9 auf Platz 4, die beiden Heimspiele werden mit 1:0 gewonnen, auch das 3:3 bei Kashiwa Reysol nimmt man gerne mit.

FLOP:

Shimizu S-Pulse: Scheitert donmh als Feuerwehrmann? Beim Tabellenletzten fangen die Lampen bereits früh in der Saison mit Flackern an. 0 Punkte! Der Abstand zum rettenden Ufer wird grösser und grösser.

Hokkaido Consadole Sapporo: Kitsune meldet sich wieder zum Dienst, dies ändert aber rein gar nichts am Punktstand da die Abwehr offen wie ein Scheunentor steht. Da Urawa 2 Siege feiern konnte, fangen sie in Sapporo wieder mit Schwitzen an, wohl gemerkt der Abstiegs-Angstschweiss.

Nagoya Grampus: Nur ein Sieg bei 2 Heimspielen. Dragoslach wird mit diesem ZAT nicht zufrieden sein und muss sich mit dem Abstiegskampf beschäftigen, das 4:5 gegen Sanfrecce war allerdings auch sehr bitter.

Kashiwa Reysol: Nur ein Punkt für Caesars Mannen, das einzige Heimspiel kann gegen den Meister Cerezo Osaka nicht gewonnen werden und somit gehts von 8 runter auf 14.

Am nächsten Montag gehts weiter.
MfG McLover

+++Toyama Spitze, Shonan abgeklärt, Tosu mit der Brechstange+++Krisengipfel bei Kawasaki Frontale+++

McLover für J-League am 19.09.2022, 21:18

An diesem Montag standen lediglich 2 Spiele auf dem Programm: doch auch am 4. ZAT lief für einige Mannschaften nicht alles nach Plan während andere Teams voll ablieferten. Einmal mehr ging es auch in der Pressestelle richtig ab, ihr seid richtig klasse. Macht weiter so! So nun aber rein in die Analyse:

TOP!

Kataller Toyama: ein Sieg reichte dem Team von Christian J. Schmidt um sich an die Spitze zu katapultieren. Klappt es in dieser Saison mit dem Meistertitel nachdem einem in der Saison 2022-1 die Puste ausging? 

Shonan Bellmare: nix mit Mittelmass oder unauffällig? Torsuchti ist sehr aktiv in der Zeitungslandschaft unterwegs, seine Mannschaft nicht weniger beim Toreschiessen: die roten Diamanten werden auf ihrem eigenen Platz mit 5:1 abgeknallt während man Kawasaki Frontale zuhause mit 1:0 düpiert. Die Leistung des ZATs!

Sagan Tosu: der Befreiungsschlag! Sagan Tosu schiesst 9 Tore in 2 Spielen und holt die maximale Punktzahl von 6 Zählern an diesem ZAT. Geht es nun endlich aufwärts?

FLOP!

Uwara Red Diamonds: 1:5 zuhause, 5:4 Niederlage auswärts. Schlimmer hätte es nicht kommen können für die roten Diamanten, die nun auf einem Abstiegsplatz stehen. Schafft Helginho die Wende oder sind seine Tage gezählt?

Kawasaki Frontale: knapp davor Kawasaki Frontale, der aktuelle Nationaltrainer Japans, der Pate, zeigt nicht wirklich warum ausgerechnet er "Nippon" zur WM führen sollte. Ein mageres 1:1 zuhause, eine zahnlose 1:0 Niederlage auswärts. 

Hokkaido Consadole Sapporo: NMR von Kitsune! 2 Niederlagen!

Am nächsten ZAT gibts dann wieder 3 Spiele! Wir lesen uns am kommenden Montag. Bis dahin bleibt gesund!
 
Euer McLover

+++Iwata stürmt an die Spitze+++Neue Horror-Saison für Sagan Tosu?+++

McLover für J-League am 12.09.2022, 20:36

9 Spieltage sind in der J-League gespielt und auch das letzte verbliebene trainerlose Team ist nun (wieder) in festen Händen: der Tabellenletzte Shimizu S-Pulse hat einen neuen Übungsleiter und wer käme als Feuerwehrmann besser in Frage als der kampferprobte donmh? Aber auch andere Teams standen an diesem Montag im Fokus, die einen positiv, die anderen ehe negativ:

TOP!

Jubilo Iwata: die Truppe von Arek knallt im heimischen Yamaha Stadion so richtig drauf und holt sich die Tabellenführung von Kyoto Sanga.

Kataller Toyama: Christian J. Schmidt trickste die Konkurrenz mal so richtig aus, statt zuhause nur draufzuknallen düpierte man die Gegner und holte sich obendrein auch noch einen Auswärtssieg. Perfekter ZAT & Sprung von Platz 7 auf 2.

Hokkaido Consadole Sapporo: Perfekter ZAT auch für die Mannschaft von Kitsune, zweimal 1:0 zuhause gewonnen sowie die Red Diamonds auswärts mit 5:4 niedergerungen. Wahnsinn!

FLOP!

Sagan Tosu: geht das denn schon wieder los? Steht die nächste Zittersaison für den Wickinger an? Nicht einen einzigen Zähler holte Sagan Tosu und steht somit mal wieder auf einem Abstiegsplatz.

Urawa Red Diamonds: auch Helginho hatte sich eine bessere Saison gewünscht, nur sieht es bisher nicht danach aus denn genau wie Tosu legen auch die "Roten Diamanten" einen Nuller-ZAT hin und rangieren nach 3 ZATs auf Platz 16.

Wir lesen uns dann wieder am nächsten Montag.
MfG McLover

+++Alles auf die Heimspiele+++Der Pate übernimmt Japan bei der WM 2022+++

McLover für J-League am 05.09.2022, 21:17

Schönen guten Abend und Herzlich Willkommen zur Analyse des 2. ZATs. Davor aber erstmal ein riesengrosses Dankeschön für insgesamt 10 (!) Zeitungsartikel, ich denke man kann mit Fug und Recht behaupten dass Japan die zurzeit attraktivste Übersee-Liga ist. Dann auch noch die Ankündigung dass der Pate die grosse Ehre hat Japan bei der WM 2022 zu coachen. Glückwunsch!

So kommen wir nun zu unserer traditionellen Rubrik TOP & FLOP!

TOP:

Kyoto Sanga: 2 souveräne Heimsiege, Sir Bataan erklimmt die Tabellenspitze mit der man sich zu diesem Zeitpunkt natürlich rein gar nichts kaufen kann aber ein erstes Statement wurde gesetzt.

Jubilo Iwata: lediglich 2 (!) Auswärtsattacken gab es an diesem ZAT, das ist wohl Minusrekord. Eine davon kam von Arek, der sich sofort hinter Sir Bataans Mannschaft einnistet.

Kashima Antlers: auch einen Interimstrainer muss man erstmal ausgucken, die zweite Attacke auf des Gegners Platz kam von Pesche, dessen Team nun von 7 auf 4 springt.

FLOP:

Da an diesem ZAT lediglich das vom Interimstrainer gecoachte Shimizu S-Pulse seine Heimspiele verlor, gibt es diese Woche dann auch keinen einzigen wirklichen Flop. Nächste Woche darf es aber gerne genau so viel Action in den Spielzügen wie in der Zeitung geben ;)

MfG McLover

+++Wickinger & Mattao legt sofort wie die Feuerwehr los+++NMR & Entlassung von Ozzy+++

McLover für J-League am 29.08.2022, 21:35

Endlich rollt der Ball wieder in Japan: die zweite offizielle Saison hat begonnen und alle jagen natürlich in der Liga den amtierenden Meister Cerezo Osaka! Daneben versuchen einige Teams natürlich ihre vergangenen Leistungen zu bestätigen bzw. zu verbessern. Zum Start der Saison will ich dann mal auch in unserer tradionellen Rubrik Top & Flop nicht zu streng sein ABER auch das Lob spar ich mir erst mal auf, aber eines ist klar. Die griechischen Trainer rocken:

TOP

Cerezo Osaka: Ja wie startet der Meister denn schon wieder? Hechtgeilertyp gewinnt sein Heimspiel mit 1:0, dazu auch auswärts einmal mit 1:2 triumphiert. Zum Schluss schrammt man sogar am perfekten ZAT vorbei.

Sagan Tosu: Erster Tabellenführer der neuen Saison! Macht Wickinger das Gleiche wie mit Giannina? Der Start gelingt.

Sanfrecce Hiroshima: genau wie beim zweiten griechischen Trainer Mattao. Auch dieser fühlt sich in Japan sofort wohl.

FLOP:

Shimizu S-Pulse: erster NMR am ersten ZAT bei seinem neuen Verein! Ozzy ist beim Aufsteiger schon wieder Geschichte, da ist es gut dass der Interim eingreift oder auch nicht? Denn der kocht auch nur mit Wasser...gemäss Regeln wird Shimizu nur die Hälfte des durch NMR verursachten TK abgezogen.

Hokkaido Consadole Sapporo: Kitsune wollte zum Anfang sparen, das ging schief. Nur 3 Punkte aus 2 Heimspielen: der unauffällige Trainer muss sich taktisch geschickter anstellen.

Bis am nächsten Montag.
MfG Euer McLover

+++Saisonstart am 29. August: wer wird Nachfolger von Cerezo?+++3 neue Gesichter in einer erneut kompletten Liga+++

McLover für J-League am 24.08.2022, 18:18

Am nächsten Montag um (hoffentlich) pünktlich 21h30 (hängt vom Eintreffen der Zugabgaben ab) beginnt die zweite Saison in Torrausch-Japan: die erste hatte es bereits ordentlich in sich! Sah es lange nach einem Zweikampf zwischen Avispa Fukuoka und Kataller Toyama aus, so schauten am Ende beide in die Röhre und mussten zusehen wie Hechtgeilertyp zusammen mit Cerezo Osaka triumphierte und sich in die Geschichtsbücher eintrug. Diese Manschaft wird demnach auch der Gejagte in dieser Saison sein, im Emperor's Cup, der wieder nach der Liga stattfinden wird, gilt das gleiche für Shonan Bellmare. Auch ist es die frohe Kunde, dass Japan auch in dieser Saison KOMPLETT ist: zu den neuen Gesichtern kommen wir später.

Demnach sind einige Favoriten bereits genannt und nachdem wir nun alle mit Onkels feinsten Spirituosen versorgt sind gehts leicht beschwipst an die Analyse ran: Avispa und Kataller wollen Cerezo ablösen. Genau so will Torsuchti mit Shonan Bellmare von seiner anonymen Taktik wegkommen und mehr und mehr in den Mittelpunkt rücken. Jubilo Iwata ist sicherlich auch nicht zu unterschätzen: Arek repräsentiert mit seiner Abwesenheit in der Presse zwar durchaus die Mär von den stillen Wassern doch er ist definitiv mit allen Wassern gewaschen. 

hermuz konnte mit Tokyo so gerade nicht mehr in den Meisterschaftskampf eingreifen aber mit einem besseren TK und einer grossen Presseaktivität könnte etwas gehen. Auf alle Mannschaften einzugehen ist schwierig, im Blickpunkt waren letzte Saison sicherlich auch die roten Drachen aus Urawa: diese hatten am Anfang der Saison bereits aus dem letzten Loch gepfiffen bevor dann mit Ende der Hinrunde das Feuer immer mehr und mehr zu lodern begann.

Kyoto Sanga landete mit Lucien Favre, von dem man nie weiss ob er deutsch, französich, englisch oder einfach alles zusammen spricht, letzte Saison im Mittelfeld. Dies war den Verantwortlichen nicht gut genug: mit Sir Bataan konnte ein Startrainer mit riesengrossen Vorschusslorbeeren an Land gezogen werden. Jüngst wurde er Meister in den Niederlanden doch gefürchtet wird er vor allem in der Premier League wo alle Trainer geschlossen eines hoffen: dass er niemals dorthin zurückkehrt.

Bei Sanfrecce Hiroshima gibt es ebenfalls eine Änderung auf der Trainerbank: Bernie, der Gerüchten zufolge immer seinen Teller ganz aufgegessen hat (eine Todsünde in Japan, wo man aus Höflichkeit immer noch einen Bissen liegen lässt), bekam die Entlassungspapiere überreicht und wurde durch Mattao ersetzt. Damit ist der Trainer von Zakynthos bereits der dritte Coach in Hiroshima nachdem die Amtszeit von Iceman1990 bekanntlich eine sehr kurze war.

Der Pate startete in der letzten Saison mit Kawasaki perfekt doch dann kam der NMR, der nicht alles aber viele zunichte machte. Zudem kamen die Betonschuhe bei der Konkurrenz auch nicht an, die Folge war: betonharter Abstiegskampf! Diesen musste auch Sagan Tosu mit Wickinger88 hautnah mit erleben, in Griechenland ist der Luxemburger fast bekannter als Ouzo. Sollte man sich allerdings auch in dieser Saison statt wie ein leckeres 5-Gänge-Menü eher wie labbriges Tofu präsentieren, wird auch der Wickinger sehr schnell per Schiff nach Europa zurückverschifft oder sonst wohin...

Nichts zu holen gabs in der letzten Saison für Vissel Kobe und Yokohama F. Marinos: beide Teams waren über die ganze Saison hin in den unteren Regionen unterwegs und hatten bereits vor dem letzten ZAT keine Aussicht mehr auf Rettung. Ein Aufsteiger, nämlich Shimizu S-Pulse bediente sich dann auch bei einem der beiden unglücklichen Team und eiste Ozzy von den Marinos los. Sollten die Auftritte seiner Mannschaft allerdings auch hier denen von Ozzy Osbourne ähneln, ist man erneut ein ziemlich sicherer Abstiegskandidat.

Last but not least unser aktueller EL-Finalist: Marco1985 ist neuer Trainer beim zweiten Aufsteiger Yokohama FC, auf ein Derby muss er NOCH verzichten. Sollte es 2023-1 eines geben, muss er die Klasse halten doch erstmal wird er versuchen mit Liverpool gegen Blackburn Rovers die EL zu gewinnen, daher ist es ziemlich wahrscheinlich dass das offizielle Debüt des Übungsleiters erst am 2. ZAT stattfinden wird. Ob es dann auch wieder skurrile Fotos aus dem privaten Pool mit Schwimmente und dicker kubanischer Zigarre geben wird, bleibt abzuwarten, wäre aber für alle Beteiligten nicht zu hoffen.

So ich zähle auch Euch, ran an die Tasten sowohl bei den Tipps als auch in der Zeitung ;)
 
MfG McLover